tibetští nomádi - tibetan nomads, photo by Tolstoy and Dolan
 

Wie finde ich die richtige Jurte für mich?

 

Klenba kyrgyzské jurty - Vault of a kyrgyz yurtAuf der Welt werden heute viele Arten von Jurten hergestellt, von traditionellen Mongolischen über Kirgisische aus gebogenen Komponenten, aus Bambus bis zu den so gennanten “Amerikanischen” (wegen ihrer großen Verbreitung in Nordamerika).

Was sind die grundsätzlichen Es handelt sich nicht um Unterschiede, die einen grundsätzlichen Einfluss auf die Stabilität oder die Funktionstüchtigkeit der Jurte haben, sondern hauptsächlich um visulelle Unterschiede oder um die Verwendung eines anderen Materials, je nach / abhängig von der Verfügbarkeit im jeweiligen Lebensraum.

Der Hauptunterschied beruht jedoch in der Dachkonstruktion. Die Mongolische Jurte hat ein kegelförmiges und die Kirgisische ein kuppelförmiges Dach. Das kuppelförmige Dach wird aus Holzstangen gefertigt, die noch feucht sind und durch Wärmeeinwirkung gebogen werden. Die Krone unterscheidet sich deutlich, die Mongolen stellen sie durch Verleimung von mehreren Teilen aus Massivholz her. Die Kirgisischen Jurten haben eine aus einem oder mehreren Holzstücken gebogene Krone.

 


Die Mongolische – Kalmückische Jurte


Die Kirgisische Jurte

 
  
  • Amerikanische Jurten sind  charakteristisch durch ihre einfache Art der Befestigung der Dachstangen an den Seitenwänden, Plexiglasfenster in der Krone und Luxusausstattung (Whirpool usw.)
  • Die Jurten aus Bambus sind in manchen Teilen Europas beliebt, weil sie leicht und preiswert sind, jedoch nicht so stabil.

     


Pacific yurts Inc., USA

   
 
 

Woraus besteht eine Jurte? Die Basis ist eine Holzkonstruktion auf der eine Plane liegt. Unter der Plane befindet sich meistens Isoliermaterial, das auf einem dünnen Tuch (Planeunterlage) liegt.

 
Die Holzkonstruktion besteht aus:
  1. Türe
  2. Krone
  3. Seitenwänden
  4. Dachstangen

Die Plane besteht aus vier bis sechs Teilen, dem Dach-, dem Wandteil, der Plane in der Tür und der Plane, die die Krone bedeckt.

 

 
Überlegen sie

Man sollte sich überlegen wie lange die Jurte an einem Ort stehen soll, wie oft sie transportiert wird und wie viele Leute sich in ihr aufhalten werden.

  • Welche Plane

    Wenn Sie die Jurte längere Zeit am selben Ort stehen lassen wollen, dann sollten Sie in eine schwerere und hochwertigere Plane investieren. Wenn Sie die Jurte nur in der Saison benutzen wollen oder mit ihr reisen wollen, dann ist für Sie eine leichtere Planenart besser. Die verschiedenen Planenarten finden Sie unter Link Material.

  • Welche Konstruktion

    Gegenwärtig fertigen wir Jurten mit Mongolischem kegelförmigen Dach und mit einer Krone aus gebogenem Holz. Wir entwickeln gerade ein Kuppeldach und eine Krone aus massivem Holz. Die Wahl der Holzart hängt wieder davon ab, welchem Zwecke die Jurte dienen soll.

    Die Konstruktion wird meistens aus Weichholz gefertigt. Die Jurte kann aber auch aus anderen Holzarten gefertigt werden. Mehr dazu unter Link Material.

  • Wie groß soll sie sein

Bei einer einmaligen Aktion rechnet man bei einer Jurte mit einem Durchmesser von 6 Metern, dass sich 12 Leute hier wohl fühlen. Bei Jurten mit einem Durchmesser von 8 Metern rechnet man mit 25 Leuten. Wenn die Jurte 4,5 Meter misst, finden in ihr sechs Personen Platz..

Wenn Sie aber wirklich in einer Jurte wohnen wollen, brauchen Sie für zwei bis drei Personen eine Jurte mit 6 Metern Durchmesser. Mehr über die Maße unter Link Maße.


In der Werkstatt am Berg fertigen wir Jurten mit einem Durchmesser von 4,5 , 6, 7, 8 und 9 Metern. Jurten können wir auch in anderen Größen herstellen, dies gilt sowohl für die Höhe als auch für den Durchmesser.